Selbsthilfegruppen

Es ist nicht immer einfach als pflegende Angehörige durchs Leben zu gehen. Daher haben sich eine Vielzahl an Personen dazu entschlossen sich 

Pflegende Angehörige sind in vielfacher Weise von einer Demenzerkrankung mit betroffen. Niemand kann und muss diese schweren Aufgaben auf Dauer und ganz allein erfüllen. Ziel von Selbsthilfe- und Gesprächsgruppen ist der regelmäßige Austausch von persönlichen Erfahrungen mit Menschen, die ähnliche Erfahrungen machen. Das empfinden viele Angehörige als entlastend.
Das gemeinsame Gespräch, der Austausch von praktischen Tipps, Anregungen und Erfahrungen mit professionellen Helfern vor Ort können den alltäglichen Umgang mit dem Kranken erleichtern. Die Gruppen werden entweder in Eigenregie durch betroffene Angehörige organisiert oder durch Fachkräfte, z.B. Sozialarbeiterinnen oder Sozialarbeitern, begleitet bzw. angeleitet. Zu bestimmten Themen können bei Bedarf Experten (z.B. Ärzte, Juristen etc.) eingeladen werden. 

Mittlerweile gibt es ein bundesweites Netz von Selbsthilfegruppen für Übergewichtige. Bei Fragen und zu aktiven Selbsthilfegruppen kontaktieren Sie und über folgende Mail: admin(/ät/)knd-demenzen.de